Riesige Distel | fruchtige Artischocken-Pesto

 Ihr Lieben,
heute möchte ich euch seit langem mal wieder einen Dip zeigen. Im Moment bin ich ein bisschen im Zitronen-Pinienkern-Fieber, wie ihr vielleicht schon bemerkt habt...

Jetzt bin ich allerdings auf eine andere zusätzliche Zutat gestoßen: Artischocken. Ich mag Artischocken wirklich gerne, auch wenn ich früher immer Probleme hatte sie zu essen. 
Vor allem das Heu, was auf dem Artischockenboden liegt (nachdem man die Blätter entfernt hat) ist nun wirklich unnütz. Wenn man allerdings eine junge Artischocke erwischt, an der die Blätter noch fast geschlossen sind, kann man das Problem mit dem Heu leicht umgehen. Die jungen Artischocken haben so etwas nämlich nicht. 

Der Dip, den ich euch zeige, ist eigentlich wie ein Pesto, wir haben ihn hier einfach auf ein Fladenbrot gemacht. Also doch eher wie ein Dip als wie ein Pesto. Mit Pasta hab ich es noch nicht ausprobiert, aber das dürfte auch richtig lecker sein ;-)


Du brauchst:
  • 150 g eingelegte Artischockenherzen
  • Abrieb und Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 TL rosa Pfefferkörner
  • 2 EL Pinienkerne (Walnüße gehen auch sehr gut)
  • Olivenöl
  • 3 TL fein gehackte Petersilie 
Die Artischockenherzen hab ich noch halbiert und dann zusammen mit allen anderen Zutaten in ein Gefäß gegeben und ruck zuck mit dem Zauberstab einmal alles klein gehackt. Die Masse war ein wenig zu fest, also kam noch ein bisschen mehr Olivenöl dazu und fertig. 

Wie gesagt, wir haben den Dip auf frisch aufgebackenes Fladenbrot gemacht und geschlemmt. 

Hast du auch so ein super Rezept, was ganz fix geht und immer schmeckt? Ich bin für Vorschläge offen, vor allem, wenn es so leckere sind... ;-)


Salut mes chères, Mlle Petit Point

Kommentare